Marc S. Tenbieg >> Persönlich


Verband

Vom Netzwerker zum Lobbyisten

Vieles zu hinterfragen, der Wille etwas positiv verändern zu wollen und dabei das große Ganze nicht aus den Augen zu lassen, dass alles hat mich zur Verbandspolitik gebracht. Spätestens im Jahr 2008 hat mich der Deutsche Mittelstands-Bund (DMB) so sehr begeistert, dass ich als selbständiger Unternehmensberater dem Verband beigetreten bin und nach kurzer aktiver Zeit zum Vorsitzenden des Beirates gewählt wurde. Zum Geschäftsführenden Vorstand wurde ich erstmalig im Jahr 2011 gewählt und darf seitdem den traditionsreichen Wirtschaftsverband in eine gute Zukunft führen.

Klare politische Themen zeichnen den DMB als parteiunabhängigen Verband aus, der sich übrigens ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen finanziert. Die Mitgliedschaft ist freiwillig. Unter dem Leitspruch "Wir machen uns für kleine und mittelständische Unternehmen stark!" helfen wir unseren Mitgliedsunternehmen die Politik und deren Entscheidungsprozesse transparenter zu machen. Thematisch haben wir unsere Verbandsarbeit auf die Kompetenzbereiche Nachfolge, Finanzen, Digitalisierung, Internationalisierung und Arbeit/Bildung ausgerichtet. Derzeit darf ich mit dem DMB die politischen Interessen von rund 17.500 Mitgliedsunternehmen mit seinen über 500.000 Beschäftigten vertreten.

Wirtschaft

Vom Unternehmer zum Interessenvertreter

Wenn schon einmal rund 17.500 Unternehmen unter einem Verbandsdach gebündelt werden, dann sollte das nicht nur politisch sondern auch wirtschaftlich zum Vorteil der Mitgliedsunternehmen genutzt werden. Aus diesem Anspruch heraus hat der DMB mit seiner verbandseigenen Servicegesellschaft eine Vielzahl an Rahmenverträge mit großen Anbietern verhandelt, die Verbandsmitglieder in eine erheblich bessere Einkaufsposition bringen. Das kleine Unternehmen ist aufgrund seiner Mitgliedschaft im DMB auf einmal ganz groß und erhält beste Konditionen - und das bundesweit. Die MittelstandsWirtschaft.de DMB-Unternehmer-Service GmbH ist über die Jahre ein anerkannter Dienstleister und "Zentraleinkauf" für kleine und mittelständische Unternehmen geworden - exklusiv für DMB-Verbandsmitglieder. Das Angebot reicht von A wie Automobil, über N wie Notebook bis hin zu Z wie Zeichenblock. Mit über 150 Millionen Euro über die Plattform vermittelten Umsatz pro Jahr gehört die MittelstandsWirtschaft.de zu den Schwergewichten im Verbandseinkauf.

Beruf

Vom Studenten zum Unternehmensberater

Studiert habe ich an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster (Volkswirtschaftslehre; Schwerpunkte: Internationales Marketing und Internationale Wirtschaftsbeziehungen) und an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach (Wirtschaftswissenschaften; Schwerpunkte: Marketing, Einkauf/Logistik). Als diplomierter Kaufmann startete ich meine berufliche Laufbahn in einer kleinen Unternehmensberatung, durfte dort sehr schnell als Berater Verantwortung übernehmen und wurde nach gut einem Jahr Bereichsleiter. Anschließend wechselte ich das Unternehmen und wurde in einem amerikanischen und international agierenden IT-Beratungshaus (META Group / Gartner Group) Analyst und Projektleiter in meinem Fachgebiet der wissensbasierten Technologien. Dort habe ich große internationale Produkt- und Lösungsanbieter im Rahmen der Entwicklung neuer Produktstrategien und Absatzmärkte beraten. Eine spannende Zeit, die mich bis heute hin beruflich geprägt hat. Später machte ich mich selbständig und durfte fortan mit meinem eigenen Unternehmen auf eigene Rechnung arbeiten. Die Leidenschaft für das Business Development und für komplexe Technologien hat mich bis heute gefesselt.

Privat

Vom Rheinländer zum Weltenbummler

Geboren wurde ich 1969 in Oberhausen, um wenige Tage danach in Kleve am Niederrhein zusammen mit zwei älteren Geschwistern aufzuwachsen.  Die Nähe zur niederländischen Grenze hat mich und mein bisheriges Leben geprägt. Damit meine ich nicht nur die Liebe zur stürmischen Nordsee, das Wasser oder die flache Landschaft, sondern auch der frühe Umgang mit einer anderen Sprache und das Leben - zumindest in den Ferien - im elterlichen Ferienhaus in Nordholland ganz nah an den Naturdünen. Meinen Eltern, beide waren erfolgreiche Unternehmer, habe ich viel zu verdanken. Sie ermöglichten mir eine glückliche Kindheit, eine gute schulische Ausbildung und ein solides Hochschulstudium. Werte wie Verbindlichkeit, Verantwortung und immer zuerst das "Positive sehen", verbunden mit Fairness und einer soliden Empathie und Fingerspitzengefühl, habe ich von ihnen. In meiner Freizeit reise ich sehr gerne und erkunde neue Städte und Länder. Asiatische Länder faszinieren mich ganz besonders. Zudem interessiere ich mich für moderne Kunst, koche und esse gerne und liebe es mit dem Sportmotorboot über den Rhein zu gleiten.


Besuchen Sie mich in den folgenden Business Netzwerken: